Echolot Verkabeln

Echolot Verkabeln an einem Hobie Outback (2015)

Aufgrund des LOWRANCE Ready-Systems ist das Verkabeln eines Echolotes an Hobie Kajaks (ab 2015) spielend einfach. An der Rumpfunterseite befindet sich die Geberplatte (mittlerweile erhältlich für jede Gebergröße, auch für andere Marken). Diese wird zur Gebermontage an drei Schrauben gelöst.

Danach den Geber an der vorgesehen Halterung fixieren, benötigte Distanzgummischeiben befinden sich normalerweise beim Gebermontageset.

Danach das/die Geberkabel durch den dafür vorgesehen Kabelschacht (befindet sich unter dem Sitz) führen.

Gerberplatte wieder an die Rumpfunterseite fixieren, die Schrauben bitte nur handfest anziehen. Der Kunstoff/das Gewinde könnte sonst beschädigt werden bzw. reißen.


Bevor man das/die Geberkabel wieder durch das zweite Loch in den Rumpf führt, an die Dichtung und die Kontermutter der HOBIE THRU HULL WIRING Kappen denken. Die Dichtung muss außerhalb und die Mutter unterhalb des Loches sitzen, vorher noch das Kabel durchführen, so erspart man sich viel Arbeit.



HOBIE THRU HULL WIRING Kappen bestehen aus den Kappen (harter Kunststoff), den Kabelführungen (weicher Kunststoff) den Kontermuttern und den Dichtungen.

Kabel nach vorne durchführen, dann mit der HOBIE THRU HULL WIRING Kappe fixieren.

Wenn alles richtig am Platz fixiert ist, sollte das Ergebnis so ausschauen. Die Dichtung sollte mit dem Rumpf sauber abschließen. Bitte die Kontermutter nur handfest anziehen.

Zur Echolotmontage befinden sich weitere HOBIE THRU HULL WIRING Kappen auf beiden Seiten in Höhe des Steuerpins. Die Seite an dem das Echolot montiert werden soll, ist also frei wählbar. Hier sollte man bei der Montage an beide Kabel (Stromversorgung und Geber) denken, was einem wiederrum viel Arbeit erspart. An die Kabelänge zum Echolot denken, bevor man die Kabel an den Kappen fixiert!

Wenn nötig das Kabel für die Stromversorgung bis zum gewählten Sitz des Akkus (hier an der Segelführung) verlängern.

Die Mount (RAM) oder Halter des Echolotes montieren.

 

Akku anschließen und das Echolot am Wasser testen. Befinden sich keine Störungen auf dem Bildschirm, war unsere Montage erfolgreich.

 

Die Position des Gebers direkt unter dem Sitz hat einen großen Vorteil. Der Schallkegel des Gebers befindet sich direkt unter dem Angler, nicht wie bei einer konventionellen Montage am Heck oder Bug des Kajaks.

Viel Spaß und wenig Arbeit beim Montieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*