Driftfischen

Driftfischen

Das Driftfischen vom Kajak ist ähnlich wie das Vertikalanglen eine eher passive Methode, um an den Raubfisch zu kommen. Beschreiben kann man es besser als eine Mischung aus dem Vertikalanglen und Jiggen. Hier wird der Köder (ein Shad oder Twister am Bleikopf) an „Langer Schnur“ durch die Drift des Kajaks auf Strecke gebracht. Die Köderführung ist dann wieder aktiv, er wird leicht über dem Grund gejiggt.  Dabei immer das Echolot im Auge behalten und auf die bekannten Sicheln oder Struktur achten. Je nachdem wie die Drift verläuft, kann man mit dem Kajak leicht Gegensteuern. Hier sind ebenfalls die fußbetriebenen Kajaks von Vorteil.

Da bleibt alles trocken, Dry Bags… kleine Helfer auf dem Yak:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*