Haringsvliet NL

Haringsvliet

Der Haringsvliet ist ein Arm des riesigen Rheindelta in den Niederlanden. Dieser ist nahezu von der Nordsee mit großen Schutztoren von der Nordsee getrennt und zählt zu den Brackwasserregionen. Hier herrschen zwar Ebbe und Flut diese sind aber durch die Schutztore geregelt, sprich der Wasserzustrom (Flut) kommt nicht vom Meer sondern vom Rhein selbst hervorgerufen. Die Wasserabfuhr wird von den Schutztoren geregelt.

 

Der Fischbestand besteht hauptsächlich aus Süßwasserfischen, im Sommer kommen noch Meeräschen hinzu. Der Haringsvliet ist unter Anglern hauptsächlich wegen der überdurchschnittlich großen Barsche bekannt. Wer große Barsche in hoher Stückzahl, jenseits der 40cm fangen möchte, ist hier sicherlich gut aufgehoben. Vor allem im den frühen Sommermonaten und im Herbst sind die stark verkrauteten Uferbereiche und die großen Flachwasserzonen mitten im Haringsvliet, ein Bank für große Räuber.

Nicht nur große Barsche sind hier ans Band zu bekommen, auch stattliche Zander können hier in Kraut stecken. Sie sind zwar nicht die Regel aber an der leichten Barschkombo (leichte Rute & Rollekombination) ein gewisse Herrausforderung.

Safty First! auch auf dem Yak:

Es gibt einige Orte wo wir das Kajak relativ leicht zu Wasser zu lassen können und keine lange Wegstrecke überbrücken müssen. Am Hafenausgang von Hellevoetsluis  liegt am Restaurant Aquarius ein öffentlicher Parkplatz direkt am Wasser. Eine weitere Gelegenheit ist der kleine Strand bei Middelharnis, der Parkplatz liegt nur wenige Schritte entfernt.

Der öffentlicher Parkplatz am Restaurant Aquarius

 

 

Gewässerkategorie:

Sehr schwer = niemals alleine diese Gewässer befahren, hier herrscht regelmäßig Wasserverkehr (u.a. Berufsschiffahrt). Großgewässer, u.a. Gezeitenströmung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*