Hatch (Luke)

Hatch ( Luke)

Um etwas mehr Raum für mein Tackle und Co. zu bekommen, habe ich den regulären, runden (befindet sich vor dem Sitz) TWIST AND SEAL HATCHE gegen den größeren HOBIE RECTANGULAR TWIST AND SEAL HATCH ausgestauscht. Dieser Umbau ist allerdings erst bei den Hobie Outback Kajaks ab dem Herstellungsjahr 2015 möglich. Man hat hier auch mehrere Möglichkeiten diesen größeren Hatch (Luke) zu nutzen. Entweder man nutzt den vollen Raum, getrennt durch die Auftriebskörper. Allerdings sollte man dann die Sachen die man dort aufbewahren möchte wasserdicht (z.B. Dry Bags) verpacken. Oder man nutzt den Einsatz des Hobie Tackle Managment des HOBIE RECTANGULAR TWIST AND SEAL HATCH für die Tackleboxen, unterteilt in zwei Fächern. Es gibt auch eigens für den HOBIE RECTANGULAR TWIST AND SEAL HATCH eine Aufbewahrungsbox. Platzgewinn an Bord und vor allem schnell zu erreichen.

Es gibt zwei Möglichkeiten die HOBIE RECTANGULAR TWIST AND SEAL HATCH einzubauen, entweder quer (reguläre Vorgehensweise) oder längst. ich habe mich für die zweite entschieden, da sich das Öffnen deutlich leichter gestaltet als bei der regulären Quereinbauweise.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*